Der kleine Weiße mit der roten Naht

Mittwoch, 11. Juli 2007

Yankees wird Heimvorteil gesichert

Auch wenn Alfonso Soriano es im neunten Inning bei 2 Aus durch einen 2-Run Homer nochmal spannend machte und zum 4 zu 5 aus Sicht der NL verkürzte. Letztendlich blieb es dabei und die American League gewinnt das elfte All-Star Spiel in Folge.
Somit gab es seit der Regeleinführung, den Heimvorteil in den World Series im All-Star Spiel auszuspielen, ausschließlich American League Mannschaften die ein siebtes Spiel zu Hause bestreiten durften.
Jetzt steht der ersten Meisterschaft dieses Jahrtausends wirklich nichts mehr im Weg. Naja, außer vielleicht die Bilanz mit unter .500 und ein ziemlich bescheidener Bullpen. Aber die Offense wird's schon richten. Und Clemens, Wang und Mussina haben in ihren Spielen vor dem All-Star Break ja doch noch gezeigt wozu sie eigentlich in der Lage sind.
Besserung ist also in Sicht - und damit auch die Wild Card.

Dienstag, 10. Juli 2007

Home Run Derby 2007

Auch wenn es vom Prinzip sicherlich eine ziemlich monotone und daher für manche langweilige Veranstaltung sein mag, so muss ich doch gestehen, mich der Faszination so vieler über den Zaun geschlagener Bälle nicht entziehen zu können.
Wenn diese dann auch noch in eine recht stimmige Show eingebettet sind hat man für knapp drei Stunden feinste Unterhaltung. ESPN wartete dabei mit immer wieder eingestreuten Interviews diverser aktueller und auch vergangener All-Stars und vor allem ziemlich geilen Kameraeinstellungen auf. So wurden zwei Hochgeschwindigkeitskameras für feinste slow-motion Wiederholungen der Bewegungsabläufe der Batter schräg vor der home base installiert. Hoffentlich waren die MLB Verantwortlichen ähnlich begeistert von diesen Bilder, so dass man so etwas zukünftig auch während der Spiele im Rest der Saison zu sehen bekommt.
Die Dramaturgie hätten sich die Veranstalter jedoch sicherlich anders gewünscht. Während in den ersten zwei Runden noch alles wie erhofft verlief - die Batter konnten sich von zunächst nicht mehr als fünf Home Runs in der ersten Runde auf ungefähr das Doppelte in der Zweiten steigern - brach mit Alexis Rios der erste Finalteilnehmer vollkommen ein und ermöglichte Vlad Guerrero den Sieg mit nur drei Home Runs.
Weitaus bemerkenswerter war aber die klägliche Ausbeute an Home Runs die im Pazifik landeten. Hatte man im AT&T Park in SF doch extra einen Reporter auf ein Kanu gesetzt damit dieser "vor Ort" davon berichten konnte wie die Fans in ihren kleinen Booten um die vielen Bälle kämpfen würden. Da es aber nach der zweiten Runde nur zwei Bälle dorthin geschafft hatten, war der Gag auch ganz schnell nicht mehr so originell und der Reporter durfte im Finale von den regulären Plätzen hinter dem Outfield weiterberichten.

Dienstag, 3. Juli 2007

Der alte Mann kann es doch noch

Im gestrigen Spiel der Yankees gegen die Minnesota Twins war es mal nicht eine beeindruckende Offensivleistung, die das kollektive Versagen der Pitcher überkompensieren musste und somit zum Sieg führte, sondern Roger Clemens der in 8 Innings nur einen Run bei zwei Hits verschuldete. Auch wenn er dabei nur 4 Strikeouts produzierte und sich folglich einen Menge Groundouts und Pop-Ups ansammelten. Grund dafür waren verzweifelte Versuche der Batter der Twins nach so ziemlich allen halbwegs aussichtsreichen Slidern und Curveballs zu schlagen, da die Fastballs mit 93 mp/h an diesem Abend zu schnell und gut platziert waren. Dies ist aber, vor dem Hintergrund zuletzt lediglich 3 von 10 Spielen gewonnen zu haben, nicht mehr als ein Lichtblick.
Die Playoffs sind noch nicht abgeschrieben. Auch wenn es diesmal nur für die wild card reicht. Dann werden die Red Sox eben schon in der ersten Runde rausgeworfen!

Mittwoch, 13. Juni 2007

Yeah bitch, .500!

So viele Satzzeichen in der Überschrift. Dafür werde ich mich aber mit selbigen im Artikel zurückhalten oder diese zumindest komplett falsch setzen - so wie man das halt von mir kennt.
Eigentlich ist der Gehalt des Posts schon mit der Überschrift erschöpft. Da ich die Saison bisher am TV noch so gut wie gar nicht verfolgt habe, kann ich dementsprechend wenig dazu schreiben. Nur soviel; es war von Tag zu Tag überwältigender in den Sportsbereich der NYTimes zu scrollen um jedes Mal wieder eine Headline mit positiven Yankees News zu lesen. Von denen gab es in dieser Saison ja noch nicht so viele.

Die magische Grenze von .500 ist also genommen. Jetzt gilt es den Abstand zu den roten Socken aus Massachusetts von 9.5 zu eliminieren. Oder zumindest die kleineren Brötchen backen und den 5.5er Abstand zu den Städten mit den diesjährigen NBA Eastern Conference Finals Mannschaften, Detroit und Cleveland überwinden und damit die Wild Card sichern.

Aktuelle Beiträge

Nie meeeeehr 2. Liiiii...
...gaaaar nicht so schön sieht das aus.
Sac-Fox - 17. Mrz, 02:16
gott sei dank müssen...
gott sei dank müssen wir nie wieder sontoro spielen...
jannes der koenig - 4. Sep, 13:01
man versteht halt nix
man versteht halt nix
jannes der koenig - 4. Sep, 12:57
Hört Hört!...
Hört Hört! Hier spielt sich jemand als Tennis-Experte...
Nils-Holgerson - 2. Sep, 17:28
Idee mit dem Übersetzen...
Idee mit dem Übersetzen schon kinda funny. Schade,...
Osna-Fox - 29. Aug, 00:35

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3802 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Mrz, 02:16

Suche

 

Auf die Fresse
Das Ei
Das große runde Leder
Das nicht ganz so große runde (ich sag' mal) Leder
Der kleine Weiße mit der roten Naht
Die (wieder) lederne orange Pille
Die eckige Flimmerkiste
Die kleine grüne Filzkugel
Motor-'sport'
Randsportarten
Viele bunte Pillen (und Spritzen)
Wassersport
Winter'sport'
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren