Samstag, 17. Januar 2009

Endlich wieder Tennis!

Das erste Grand Slam Turnier des Jahres steht bevor und wer ist natürlich nicht dabei? Kiwi. War dann doch ein Band zu viel gerissen. Und da man sich jetzt wohl oder übel einen neuen Favoriten suchen muss, hier eine kleine Auswahl der Teilnehmer:
  • Tommy Haas: Ausnahmsweise mal nicht verletzt – jedenfalls nicht so richtig – muss in der ersten Runde gegen Eduardo Schwank ran. Der ist zwar ganz süß, aber in erster Linie dafür bekannt, dass er mal sein Hotelzimmer abgefackelt hat. Mein Prognose für Haas: verletzungsbedingtes Aus in der zweiten Runde.
  • Lleyton Hewitt: Für die einmal mehr ungesetzte australische Hoffnung kommt es mit 2007-Finalist Fernando Gonzalez direkt in der ersten Runde knüppeldick. Ist außer 2005 nie über die vierte Runde hinaugekommen und wird es mit ziemlicher Sicherheit auch dieses Jahr nicht schaffen. Sollte endlich mal über sein Karriereende nachdenken, bei „Home and Away“ hat er doch bestimmt eine Festanstellung sicher.
  • Marat Safin: Hat das getan, was bei Lleyton längst überfällig ist und 2009 als sein letztes Jahr auf der Tour angekündigt, hat allerdings auch schon ein Jobangebot von Dominik Hrbaty als dessen Pressesprecher. Prognosen sind bei Safin ja nun bekanntlich sehr schwer bis unmöglich, aber ich versuch’s trotzdem mal: Aus in Runde drei, da heißt der Gegner nämlich Roger Federer.
  • Gael Monfils: Nach Andy Roddick der zweite Beweis, dass man es auch ohne viel Talent bis ganz nach oben schaffen kann. Scheint im Moment aber auch echt ganz gut drauf zu sein und die Auslosung meint es dieses Jahr auch wirklich gut mit ihm. Die erste wirkliche Herausforderung würde nach meiner Berechnung erst im Achtelfinale kommen, das sollte er also auf jeden Fall erreichen können.
  • Mario Ancic: Hach. Mein Lieblingskroate. So schön. So schlau. So bescheiden. Letzteres sollter er aber auch sein, hat 2008 nichts gerissen. Angeblich Pfeiffersches Drüsenfieber gehabt, aber Federer hatte ja letztes Jahr gezeigt, dass das nun wirklich keine Ausrede ist. Meine Prognose: er wird unheimlich schön sein.
  • Gilles Simon: Gilles Simon? Wer is dat denn? Naja, an sechs gesetzt, wird schon so seine Berechtigung haben. Prognose: Gewinnt ein paar Spiele.
  • Andy Murray: Der ganze Stolz der Briten und das völlig zurecht, hat sich echt gemacht, der Junge. In Doha mal wieder eindrucksvoll Roger Federer verprügelt und das Turnier dann auch gewonnen. Punktetechnisch zwar noch etwas abgeschlagen von der Weltranglistenspitze, wird das aber schätzungsweise in nächster Zeit noch korrigieren. Erster heißer Kandidat auf den Titelgewinn.
  • Michael Berrer: Interessiert eigentlich keine Sau, hat aber eine relativ leichte Auslosung und damit ganz gute Chancen, zumindest Runde drei zu erreichen. Das ist doch schon mal was.
  • Andreas Beck: s.o.
  • James Blake: Wird auf jeden Fall hübsch anzusehen sein und schätzungsweise irgendwann zwischen dritter Runde und Viertelfinale ausscheiden, nachdem er eigentlich schon 6:0 6:0 5:0 geführt und 17 Matchbälle hatte.
  • Ernests Gulbis: Immer einen Geheimtipp wert, obwohl er leider noch etwas jung ist, um wirklich was zu reißen. Letztes Jahr in der ersten Runde ausgeschieden, dieses Jahr wird’s hoffentlich etwas besser. Ansonsten lässt er sich halt einfach von seinem Papa einen Pokal kaufen.
  • Rainer Schüttler: DIE deutsche Geheimwaffe. Wobei die Waffe gar nicht so geheim ist, der Shaker ist nämlich tatsächlich der deutsche Spieler, der am höchsten gesetzt ist. Kaum zu glauben, aber wahr. Die ersten beiden Runden werden ein Spaziergang, die dritte könnte etwas schwieriger werden, aber nach Wimbledon im letzten Jahr traue ich ihm wirklich alles zu. Zweiter ganz heißer Kandidat auf den Titelgewinn.
  • Jo-Wilfried Tsonga: Überraschungsfinalist vom letzten Jahr wird dieses Mal hoffentlich nicht so gut spielen, sonst wäre es nämlich schnell vorbei mit dem Shaker. Ist aber immerhin an fünf gesetzt, von daher kann man schon einiges von ihm erwarten. Meine Prognose: Wenn er den Shaker besiegt, ist für ihn alles drin.
  • Andy Roddick: Ich kann mir nicht helfen, ich hasse ihn einfach. Wird hoffentlich in Runde eins an Björn Rehnquist scheitern. Oder kommt voller Selbstbewusstsein ins Viertelfinale und wird dann von Djokovic so richtig verprügelt. So oder so, der Mann muss weg.
  • Philipp Kohlschreiber: Zweiter deutscher Spieler, der gesetzt ist, allerdings leider eine etwas ungünstige Auslosung erwischt hat. Muss etwas kämpfen, aber wenn er mal wieder gut drauf ist, dürfte er das ein oder andere Spiel gewinnen.
  • David Nalbandian: An 10 gesetzt. Im Vorfeld Sydney gewonnen. Guter Typ halt.
  • Novak Djokovic: Als Titelverteidiger und Nummer 3 der Welt definitiv einer der ganz heißen Favoriten auf den Titelgewinn, zumal es nicht nur um die Titelverteidigung geht, sondern auch darum, sich in der Weltrangliste vor Roger Federer zu drängen. Man darf gespannt sein.
  • Juan Martin Del Potro: Kenn ich auch nicht, ist aber an acht gesetzt. Bestimmt gedopt. Trifft in Runde eins auf Mischa Zverev, der übrigens Deutscher ist. Prognose: Keine Ahnung, ist mir auch egal.
  • Florian Mayer: Fasse ich jetzt einfach mal mit Denis Gremelmayr, Björn Phau und Philipp Petzschner zusammen, die sind nämlich alle deutsch, haben alle langweilige Erstrundengegner und sind alle chancenlos. Meine Prognose: Keine Chance.
  • Roger Federer: Tja, läuft irgendwie nicht mehr so richtig für ihn, seit er Konkurrenten hat, die auch Tennis spielen können. Trotzdem bleibt er natürlich im engeren Favoritenkreis, Halbfinalteinahme ist sicher.
Achja, dann wäre da ja noch dieser spanische Dopingsünder. Hat in Doha gegen Gael Monfils verloren, was natürlich nicht gerade für ihn spricht. Hartplatz ist einfach nicht sein Belag und darum werden die Australian Open auch nicht sein Turnier. Ein Grund mehr, sich die Nächte dafür um die Ohren zu schlagen.

Aktuelle Beiträge

Nie meeeeehr 2. Liiiii...
...gaaaar nicht so schön sieht das aus.
Sac-Fox - 17. Mrz, 02:16
gott sei dank müssen...
gott sei dank müssen wir nie wieder sontoro spielen...
jannes der koenig - 4. Sep, 13:01
man versteht halt nix
man versteht halt nix
jannes der koenig - 4. Sep, 12:57
Hört Hört!...
Hört Hört! Hier spielt sich jemand als Tennis-Experte...
Nils-Holgerson - 2. Sep, 17:28
Idee mit dem Übersetzen...
Idee mit dem Übersetzen schon kinda funny. Schade,...
Osna-Fox - 29. Aug, 00:35

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3802 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Mrz, 02:16

Suche

 

Auf die Fresse
Das Ei
Das große runde Leder
Das nicht ganz so große runde (ich sag' mal) Leder
Der kleine Weiße mit der roten Naht
Die (wieder) lederne orange Pille
Die eckige Flimmerkiste
Die kleine grüne Filzkugel
Motor-'sport'
Randsportarten
Viele bunte Pillen (und Spritzen)
Wassersport
Winter'sport'
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren