Sonntag, 14. Oktober 2007

Kurz...

...nochmal was zur EM-Quali, da scheint sich ja mal wieder niemand für verantwortlich zu fühlen: Was zur Hölle haben sich die Iren bei ihrer Interpretaion der deutschen Nationalhymne gedacht? Die war ja kaum wiederzuerkennen! Wahrscheinlich haben sie nur versucht, die deutsche Mannschaft zu demoralisieren, indem sie es für die Fans unmöglich gemacht haben, die Nationalhymne lauthals mitzubrüllen. Alles Teil einer ausgeklügelten Verwirrungstaktik. Robbie Keane hat auch seinen Part dazu beigetragen, indem er alleine vorm Tor den Ball in selbiges lupfen wollte und selbstverständlich scheiterte. Nur gut, das die Deutschen gegen Ende des Spiels konterten und ihren Busfahrer über die Stadionlautsprecher ausrufen ließen. Ein Glück, sonst hätten die Iren das Spiel in der Nachspielzeit wohl sicherlich noch für sich entschieden und Deutschland könnte sich jetzt nicht als erstes Team auf die Teilnehmerliste setzen.
Was gibt es sonst Spektakuläres? Davite Trezeguet wird weiterhin von Domenec zu Hause gelassen!! Wie kann man denn nur so stur sein? Jetzt hoffe ich noch mehr als ohnehin schon, dass Frankreich sich nicht qualifiziert, einfach nur, damit Monsieur Domenec am Ende sagen muss: "Ätte isch male Davite - die derzeitige Torschützenkönische dere italienische Ligue - mitgenommen, danne wäre isch jetzt nischt arbeitslose!" Wobei das natürlich auch ein großer Spass wäre.
Österreich verliert wieder einmal ein Testspiel, diesmal 1:3 gegen die Schweiz, und so langsam sollten sie vielleicht wirklich mal darüber nachdenken, nicht bei der EM anzutreten. Wäre auf jeden Fall mal ein Statement. Und wenn man es schon nicht durch sportliche Erfolge in die Geschichtsbücher schafft, dann doch wenigstens über solche Aktionen, oder?!

ATP Finale Wien

Novak Djokovic bezwingt Stanislav Wawrinka in nur 75 Minuten mit 6:4 und 6:0 und sichert sich damit seinen insgesamt 5. Titel in dieser Saison. Besonders im zweiten Satz zeigte er seine immensen Fähigkeiten, Wawrinka hatte nicht den Hauch einer Chance, nicht mal einen einzigen Spielball konnte er sich erkämpfen. Serve and volley, chip and charge, hervorragend vorbereitete wie total überraschende Netztangriffe, präzise und vor allem sehr effektive drop-shots, solide Grundlinienschläge, longline sowie crosscourt, bei konstant guter Länge, mentale Stärke in engen Situationen (die ausschließlich und nicht besonders zahlreich im ersten Satz vorkamen), kleinere Wutausbrüche und sympathische Selbstironie - besser und ansehnlicher, als Novak Djokovic das heute getan hat, hätte man ein Match nicht gestalten können. Ich bin Fan. Und wer nach meiner Lobeshymne noch nicht überzeugt ist, der kann sich ja einfach mal das hier angucken (oder anschauen, wie wir hier im Süden sagen).

Aktuelle Beiträge

Nie meeeeehr 2. Liiiii...
...gaaaar nicht so schön sieht das aus.
Sac-Fox - 17. Mrz, 02:16
gott sei dank müssen...
gott sei dank müssen wir nie wieder sontoro spielen...
jannes der koenig - 4. Sep, 13:01
man versteht halt nix
man versteht halt nix
jannes der koenig - 4. Sep, 12:57
Hört Hört!...
Hört Hört! Hier spielt sich jemand als Tennis-Experte...
Nils-Holgerson - 2. Sep, 17:28
Idee mit dem Übersetzen...
Idee mit dem Übersetzen schon kinda funny. Schade,...
Osna-Fox - 29. Aug, 00:35

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3860 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Mrz, 02:16

Suche

 

Auf die Fresse
Das Ei
Das große runde Leder
Das nicht ganz so große runde (ich sag' mal) Leder
Der kleine Weiße mit der roten Naht
Die (wieder) lederne orange Pille
Die eckige Flimmerkiste
Die kleine grüne Filzkugel
Motor-'sport'
Randsportarten
Viele bunte Pillen (und Spritzen)
Wassersport
Winter'sport'
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren