Freitag, 6. Juli 2007

Allofs, ist das wirklich dein Ernst?

Kleine Quizfrage: Was ist die einzige noch schlechtere Alternative zum Verbleib Miro Kloses bei den Grün-Weißen?
Richitg, Milan Baros als Erastz holen. Und was dürfen wir heute auf der kicker Seite lesen? Das über ganau dieses Worst Case Szenario ernsthaft nachgedacht wird.
Unter normalen Umständen würde meine Schadensfreude ob einer solchen Verpflichtung ungekannte Sphären erreichen. Allofs hat, so schwer es fällt das zuzugeben, in den letzten Jahren genügend Rosinen auf dem Transfermarkt einsammeln können. Es ist mal wieder an der Zeit, dass auch er so richtig BvBresk daneben greift.
Baros gehört zu dieser Kaste Spieler, die mal ein großes internationales Turnier gespielt haben und danach vollkommen zu unrecht in den Himmel gelobt wurden. An ihrem internationalen Ansehen können dann auch über Jahre dauernde schwache Leistungen in den nationalen Ligen nichts mehr ändern.
Beispiele dieses Effektes gibt es genügend. Die krassesten Fälle die mir da spontan einfallen sind Karel Poborsky, bei dem sogar ein einiges Zuckertor bei der EM '96 ausreichte um zur internationalen Spitze zu gehören. Oder Angelos Charisteas, der bei der unter Betonmischer und Lampenausdreher König Otto bei der EM vor drei Jahren, bei der ein gewisser Baros Torschützenkönig wurde, drei Mal so (un-)glücklich angeschossen, das der Ball immer den Weg ins gegnerische Tor fang. Zu allem Überfluss sollte sich darunter das entscheidende Tor im Finale befinden.
Da man aber leider im Hinterkopf immer die CL Teilnahme der Bremer haben muss wäre das alles im Hinblick auf die UEFA Fünfjahreswertung nicht mehr so witzig. Es bleibt also zu hoffen, dass Allofs sein Richer nicht vollkommen abgeht und er sich diesen Quatsch ganz schnell aus dem Kopf schlägt.

KlitschK.O. in der x-ten Runde?

In guter alter Sportblickmanier sei hier, an die Boxing Press Prognosen anknüpfend, mal wieder der Versuch unternommen ein bisschen den Nostradamus zu geben.
Dazu sei, für alle die zu faul sind sich den Link zu geben, erwähnt, dass der Durchschnitt der zwölf befragten (im behaupte jetzt einfach mal) Fachmänner für einen TKO Klitschkos bei Runde 4,66 liegt wobei die längste Kampfdauer auf 8 Runden geschätzt wird. Grundtenor so ziemlich aller Begründungen ist dabei aber nicht die Stärke Wladimirs sondern die Schwäche bzw. Nichtweltmeisterschaftstauglichkeit Lemon Brewsters.
Auch um ein bisschen gegen den Strom zu schwimmen behaupte ich, dass Brewster "erst" in der 10. Runde auf den Bretter geht. Vor allem deshalb, weil Klitschko nicht die Eier hat schon in den ersten Runden Vollgas zu gehen. Denn wenn sich Klitschko den Lucky Punch einfängt würde das seinem Karriereende gleichkommen.
Hoffentlich wird Brewster von den Meisten maßlos unterschätzt, so dass sich ein ansehnlicher und halbwegs ausgeglichener Kampf entwickelt kann. Oder um es anders zu formulieren: Hoffentlich zeigt Brewster unglaubliche Nehmerqualitäten bei denen Klitschko es trotz Schlagfeuerwerks erst in der 10. Runde schafft ihn umzuhauen.

Aktuelle Beiträge

Nie meeeeehr 2. Liiiii...
...gaaaar nicht so schön sieht das aus.
Sac-Fox - 17. Mrz, 02:16
gott sei dank müssen...
gott sei dank müssen wir nie wieder sontoro spielen...
jannes der koenig - 4. Sep, 13:01
man versteht halt nix
man versteht halt nix
jannes der koenig - 4. Sep, 12:57
Hört Hört!...
Hört Hört! Hier spielt sich jemand als Tennis-Experte...
Nils-Holgerson - 2. Sep, 17:28
Idee mit dem Übersetzen...
Idee mit dem Übersetzen schon kinda funny. Schade,...
Osna-Fox - 29. Aug, 00:35

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3972 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Mrz, 02:16

Suche

 

Auf die Fresse
Das Ei
Das große runde Leder
Das nicht ganz so große runde (ich sag' mal) Leder
Der kleine Weiße mit der roten Naht
Die (wieder) lederne orange Pille
Die eckige Flimmerkiste
Die kleine grüne Filzkugel
Motor-'sport'
Randsportarten
Viele bunte Pillen (und Spritzen)
Wassersport
Winter'sport'
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren