Montag, 5. Februar 2007

Fortschrittliche südeuropäische Fankultur

[Disclaimer: Die Überschrift ist unglaublich witzig, aber nur, wenn man den Flyer von Komplott Hannovera kennt]

Unfassbar, was gerade in Italien abgeht (und unverständlicherweise in den deutschen Medien viel zu wenig Aufmerksamkeit erfährt): Nach dem gewaltsamen Tod eines Polizeibeamten bei Fankrawallen während des Spiels Catania-Palermo ist der komplette Spielbetrieb im Land zunächst eingestellt worden, bei einem Krisengipfel von Regierung, Fußballverband und NOK wurde heute beschlossen, Spiele in sogenannten "unsicheren Stadien" - was wohl alle Stadien abgesehen vom Giuseppe-Meazza und den Olympiastadien Rom und Turin einschließt - unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen.

Eine weitere Geschichte aus der Reihe "Nicht zu glauben, dass Italien tatsächlich in Europa liegt", allerdings eine besonders unglaubliche. Wenn der Innenminister nach einem Fußballspiel zu Protokoll gibt, keine Polizisten mehr in die Stadien zu schicken, aus Angst, dass diese dort getötet werden, dann läuft irgendwas grundfalsch. Der italienische Fußball ist wahrscheinlich einer der größten Sündenpfuhle Europas, von daher wäre es nur konsequent, Italien den Weltmeistertitel abzuerkennen und alle italienischen Vereine für 10 Jahre von allen europäischen Wettbewerben auszuschließen. Ja, drakonische Strafen helfen immer. Fragt Wolfgang Schäuble (der ja auch Sportminister ist)...

Geisterspiele in Italien [sueddeutsche.de]

Nachtrag zur Handballweltmeisterschaft

Deutschland hat es tatsächlich geschafft, das Tunier zu gewinnen. Im Finale empfing man eine nicht würdige polnische Mannschaft, die nicht wirklich dazu in der Lage war, den Deutschen dauerhaft gefährlich zu werden. Bereits in der ersten Hälfte zeichnete sich der Ausgang des Spiels ab (17:13). Einzig nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden (ca. 45. Spielminute) von Deutschlands Torhüter Henning Fritz in der zweiten Halbzeit wurde es für kurze Zeit noch mal spannend, als eine 7 Tore Führung bis zu einem Tor Vorsprung verspielt wurde. Doch Deutschland fing sich wieder und gewann verdient mit 29:24.

Durch diesen Erfolg wurde der Wettkampf am Ende doch noch zu dem, was sich die Veranstalter erhofft haben. Ein wenig der Fußballweltmeisterschaft bis in den Winter zu tragen um somit den Handball noch weiter in den Vordergrund zu rücken (TV-Quote: 16,17 Mio, 58.3%). So wurde in einigen Städten sogar wieder public viewing (im kleinen Rahmen) angeboten. Dies täuscht aber über die völlige Unfähigkeit der Verantwortlichen für die Weltmeisterschaft hinweg, die es nicht geschafft haben, dieses potenzielles Großereignis vor Beginn richtig zu bewerben und die die TV-Rechte für die Spiele ohne deutsche Beteiligung in letzter Sekunde an das unausstehliche DSF verkauften, sodass sie fast unbemerkt von der Öffentlichkeit stattfanden.
Es bleibt trotzdem der überraschend berrauschende Eindruck der WELTMEISTER [dhb.de].

super bowl - abseits des feldes

  • Person mit der eigenartigsten Funktion:
    Marlee Matlin
  • Sympathischste Plauze:
    Peyton Manning
  • Mit Abstand nervigste Person(en):
    Cheerleader der Miami Dolphins
  • Eigenartigster "Experte":
    Don Johnson
  • Unvorteilhafteste Ohren:
    Tony Dungy
  • Beste Einschaetzung des Cirque du Soleil-Auftritts:
    "Well, that was interesting, wasn't it?"

Super Bowl - extended version

Wie schon in der Kurzfassung angeklungen machte nicht etwa Colts Quarterback Peyton Manning den Unterschied sondern sein Pendant aus der „windy city“, Rex Grossman.
Einer spannenden, abwechslungsreichen und vor allem ausgeglichenen ersten Halbzeit mit turnovern hüben wie drüben (zwei Doppel-Fumble!!) folgte in der zweiten Halbzeit der Totalausfall des Rex Grossman. Zwei desaströs geworfene Interceptions von denen eine direkt zum Touchdown zurückgetragen wurde sollten am Ende spielentscheidend sein.
Die erste Interception sah so kläglich aus, wie nur irgendwie möglich. Anstatt dem wide receiver Muhammad das Ei in den Lauf zu legen wird der gegenerische defensive back Kelvin Hayden anvisiert, der sich seit einer gefühlte Minute auf der gleichen Stelle befand. Lockerer catch und dank schwacher tackles zum TD returniert.
Interception Nr. 2 dann so überflüssig wie ein Kropf nur sein kann. Mit genügend Zeit auf der Uhr um den mittelerweile auf 13 Punkte angewachsenen Rückstand der Bears noch aufholen zu können versucht Grossman bei einem zweiten Versuch & unter 10 yards das big play und wirft in eine Doppeldeckung die es safety Bob Sanders möglich macht sich nur auf den Ball zu konzentrieren und das Teil abzufangen.

Die Bears und vor allem Grossman hatten den Colts dann nichts mehr entgegen zu setzen. Sowieso schien es als sei der mit dem TD abgeschlossene drive der Bears in der ersten Halbzeit, das einzig wirklich gefährliche was die Bears offense an diesem Abend zu Stande brachte.

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass
...mit Tony Dungy der erste farbige/schwarze/afro (und was in der ARD nicht noch für wenig „pc-gerechte“ Ausdrücke verwendet wurden) Amerikaner als Trainer einen Super Bowl gewonnen hat. Die exzessive Berichterstattung über diesen Fakt lässt schon ziemlich tief in die amerikanische Gesellschaft blicken in der es scheinbar nichts weniger Selbstverständliches gibt als ein African-American der es zu was bring.
...die halftime show gutes Mittelmaß und damit seit langem die Beste eines Super Bowls war.
...es trotz sunshine state Lokalität wie aus Eimern gegossen hat und so wahrscheinlich einige der Fumbles eher nachzuvollziehen sind.
...die Kommentaroren der ARD im Gegensatz zu den Spielen von vor zwei Wochen erträglich waren.
...Peyton Manning die MVP Trophäe nur auf Grund fehlender Alternativer bekommen konnte. Überragend sieht anders aus.

Superbowl!!!!!

Peyton Manning hat es tatsächlich geschafft und Rex Grossman ist den Erwartungen gerecht geworden. Ein würdiges Finale für eine gute Saison, alleine die Pokalverleihung war wie immer völlig lächerlich. Wenn ich ein bisschen geschlafen habe, wird vielleicht sogar noch ein richtiger Beitrag zu diesem unterhaltsamen Spiel verfasst. Bis dahin - Gute Nacht.

Aktuelle Beiträge

Nie meeeeehr 2. Liiiii...
...gaaaar nicht so schön sieht das aus.
Sac-Fox - 17. Mrz, 02:16
gott sei dank müssen...
gott sei dank müssen wir nie wieder sontoro spielen...
jannes der koenig - 4. Sep, 13:01
man versteht halt nix
man versteht halt nix
jannes der koenig - 4. Sep, 12:57
Hört Hört!...
Hört Hört! Hier spielt sich jemand als Tennis-Experte...
Nils-Holgerson - 2. Sep, 17:28
Idee mit dem Übersetzen...
Idee mit dem Übersetzen schon kinda funny. Schade,...
Osna-Fox - 29. Aug, 00:35

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 3917 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Mrz, 02:16

Suche

 

Auf die Fresse
Das Ei
Das große runde Leder
Das nicht ganz so große runde (ich sag' mal) Leder
Der kleine Weiße mit der roten Naht
Die (wieder) lederne orange Pille
Die eckige Flimmerkiste
Die kleine grüne Filzkugel
Motor-'sport'
Randsportarten
Viele bunte Pillen (und Spritzen)
Wassersport
Winter'sport'
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren